• Projekttag: Poetry Slam

          • Für die Leistungskurse Deutsch 11 stand am Dienstag, dem 13.12.2022 ein Projekttag zum Thema „Poetry Slam“ auf dem Stundenplan.
            Im Vorfeld waren einige Schüler recht skeptisch- aber schließlich war das mal etwas Anderes, als die literarischen Ergüsse längst verstorbener Schriftsteller zu interpretieren!


            Friedrich Herrmann leitete den Projekttag. Er gewann 2019 die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam.

            Nach einer kurzen Vorstellung und Einführung in die Thematik schrieben die Schüler über den Tag verteilt verschiedene Texte, präsentierten diese in Gruppen und im Plenum, erhielten Tipps und Hinweise und vor allem viel Lob.
            Nach einigen Übungen zum Präsentieren auf der Bühne lasen zum Abschluss 7 Schüler ihre letzten Texte vor- unter großem Applaus der restlichen Kursmitglieder.

            Am Ende des etwas anderen Schultages war die anfängliche Skepsis einem großen WOW- Effekt gewichen und manch einer auch über sich hinausgewachsen!

            Hier sind einige Beispiele für die an diesem Tag entstandenen Schülerarbeiten:

            Das_Traumland.pdf

            Nervositat.pdf

            Opa.pdf


          • Klassenstufe 11 bei Weihnachtsvorlesung in Chemnitz

          • „Mit vollem Körpereinsatz…“ fuhr die Jahrgangsstufe 11 in Begleitung von Frau Fuchs und Herrn Pabst am 12.12.2022 zur gleichnamigen Weihnachtsvorlesung nach Chemnitz.
            Nach einem entspannten Einkaufsbummel auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt ging es am Nachmittag auf den Campus.
            Dr. Herbert Schletter und Dr. Thomas Franke führten gekonnt durch die Welten der Physik.

            Ein „Höllengerät“ brachte Weihnachtskugeln zum Klingen, durch Katzenfell und Bernstein standen die Haare zu Berge und eine Flachbatterie sorgte für eine blutende Wunde an der Stirn des Dozenten. Wir erfuhren das Geheimnis des Flaschenzuges und konnten uns an Experimenten zum Drehimpulserhaltungssatz erfreuen. Gespickt mit einigen aktuellen, politischen Spitzen wurde uns klar, dass das „Neue Deutschland“ schnelle Veränderungen leider nicht abfedern kann.
            Tatsächlich gelangen die meisten Experimente, so dass der Satz: „Wer das nicht sieht ist böswillig!“ nur selten zum Einsatz kam. Man kann den Zeitaufwand nur erahnen, welcher im Vorfeld einer solchen Vorlesung notwendig ist.
            Wir bedanken uns auch bei unserem Busfahrer, Herrn Mähler, der uns diese Fahrt kurzfristig ermöglichte und uns sicher nach Hause brachte.

          • 09.12.-10.12.2022: Continental Cup in Vikersund / Norwegen

          • Lia Böhme belegt beim COC die Plätze 6 und 9.
            Ein super Einstieg in die Wettkampfsaison 2022/23.
            Mit diesem Ergebnis ist ein Start bei der Juniorenweltmeisterschaft möglich.

            Der Sport-Campus gratuliert Lia ganz herzlich.

          • „Paradies auf Erden“ - ein Demokratie- Projekt am Sportcampus

          • Auch in diesem Jahr gelang es wieder, für die Schüler der Klassen 10 und 11 in einer multimedialen Theaterproduktion den Demokratiegedanken erlebbar zu machen.
            Der Schauspieler Thomas Darchinger- Initiator, Gesamtleiter und Regisseur- setzte die Komposition Konstantin Weckers gemeinsam mit zwei weiteren Schauspielern in beeindruckender Art um.

            Die Schüler konnten erleben, wie durch rhetorische, visuelle und auditive Mittel die Menschen manipuliert werden können, wie leicht man sich durch Halbwahrheiten auf die falsche Seite begibt und welchen Einfluss und Wirkung soziale Medien haben. So kann aus Unzufriedenheit mit einer Demokratie schnell die Akzeptanz einer Diktatur werden!
            In einer anschließenden Auswertung mit den Schauspielern hinterfragten die Schüler noch einmal einige Szenen des Stücks und so konnte die Botschaft der Aufführung, ein Plädoyer für eine offene, wachsame Gesellschaft, den Schülern einprägsam vermittelt werden.

          • Weihnachtstheater in Dresden

          • Am 07.12.2022 besuchten die Klassen 5a und 5s das Theater Dresden. Gespielt wurde „Der Zauberer von Oz“. Nach einer kurzweiligen Busfahrt hatten die Schüler zunächst Zeit gehabt, den Dresdner Striezelmarkt zu erkunden, bevor das Schauspiel startete. Es war ein gelungener Ausflug, der Schülern und Lehrern große Freude machte. 

          • 02.12.2022: Weihnachtsball des Sportcampus Klingenthal

          • Am Freitag, dem 02. Dezember 2022, lud der Schülerrat des Campus zum 1. Weihnachtsball ein, welcher ein großer Erfolg war. Nachdem in den letzten Jahren der traditionelle Ball des Gymnasiums ausfallen musste, gab es in diesem Jahr seine Neuauflage in der neuen Schulform, aber auch mit einem neuen Austragungsort- dem VIP- Zelt in der Vogtlandarena. Die zahlenmäßig begrenze Kartenanzahl war schnell vergriffen und dann hieß es nur noch alles zu organisieren. Der Schülerrat legte Verantwortlichkeiten fest, und auch wenn es im Vorfeld einige schlaflose Nächte gab, hat am Ende alles super geklappt- vom Catering, über Dekoration, Tombola, Musik und Spieleinlagen bis hin zum Aufräumen. Unterstützt wurden die Schüler vom Förderverein und natürlich auch den Lehrern.

            Es war ein schöner Abend mit einer ausgelassenen Stimmung und einer ständig vollbesetzten Tanzfläche, welcher bei allen Schülern sicher den Wunsch aufkommen lässt: diese Tradition sollte definitiv fest im Terminkalender des Campus verankert werden!

            Danke an alle Helfer und natürlich den VSC für die tolle Location!

          • Unsere Preisträger bei der diesjährigen Mathematikolympiade

          • Von links:
            Jakob Küffner (Klasse 10), Lilli Meyer (Klasse 9), Luise Götzel (Klasse 6), Antje Künzl (Verantwortliche für Begabtenförderung), Luna Göhler (Klasse 7) und Lydia Solondz-Lorenz (Schulleiterin des Sportcampus Klingenthal)

          • Sieg beim Kreisfinale Jugend trainiert für Olympia Volleyball WK II


          • Mit drei klaren Siegen über die Gymnasien aus Markneukirchen, Oelsnitz und Plauen qualifizieren sich die Volleyballer der Klassen 10a und 10b für das Regionalfinale am 10.01.2023.

            Dort wird unsere Schule mit dem Team der WK II um Kapitän Caspar Wohlthat und dem Team der WK III, das von Luis Möckel angeführt wird, an den Start gehen.

            Wir danken den Jungs für ihren sportlichen Einsatz, Ehrgeiz und Teamgeist und wünschen euch viel Erfolg fürs Regionalfinale.

          • C-Kader im winterlichen Rovaniemi

          • Während die Wintersportler hier im grauen Alltag ohne Schnee trainieren müssen, ist Nick Schönfeld mit dem
            C-Kader im winterlichen Rovaniemi (Finnland).
            Wir wünschen viel Spaß in der anderen, winterlichen Welt.

          • Schulmeisterschaften Volleyball


          • Organisiert durch die Profilsportklassen 8 und 10 fanden am 22. und 24.11. die Schulmeisterschaften im Volleyball statt.

            Im Wettbewerb der Klassenstufen 6-8 ging die 8b als Sieger vom Platz. Die Ränge 2 und 3 sicherten sich die Teams der Klassen 7b und 8a.

            Spannende Spiele durften wir auch bei den „Großen“ der Klassen 9-12 verfolgen. In einem bis zum Ende offenen Finale sicherte sich die 10b den Sieg vor dem Leistungskurs Sport. Platz 3 ging an das Team der 10a.

            Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und Platzierten sowie vielen Dank für die Organisation und Durchführung an unsere 8er und 10er.

          • Handballturnier

          • Am Dienstag dem 22.11.2022 folgten wir der Einladung der Oberschule Falkenstein zum Handballturnier. Mit einer Mannnschaft der Klassenstufen 8-10 aus Oberschule und Gymnasium traten wir gegen die Klassenstufe 10 der Oberschule an. Nicht nur das Endergebnis von 22:7 zeigt, dass unsere Jungs, die gemeinsam beim HV 90 Klingenthal trainieren, eine eingespielte Truppe sind. Hoch motiviert freuen sich jetzt alle auf den ersten gemeinsamen Start im Handball bei Jugend trainiert für Olympia am 07.12. in Zwickau.

            Dafür viel Erfolg!

             

          • Exkursion der Klassen 9o und 10g nach Flossenbürg

          • Am 21.11. starteten die Klassen 10ag und 10bg des Gymnasiums und die Klassen 9ao und 9bo der Oberschule des Sportcampus Klingenthal zu einer Exkursion in die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg, die gegen 10:15 Uhr erreicht wurde.
            Hier nahmen die Klassen an unterschiedlichen Projekten teil:
            Während die Klassen des Gymnasiums sich mit der Geschichte der Familie Ansbacher beschäftigten, um so die Phasen der zunehmenden Entrechtung der jüdischen Bevölkerung nachzuvollziehen, beschäftigten sich die Schüler der Oberschule mit dem Projekt „Geschichte zum Anfassen“.
            Hier wurden, anhand von reproduzierten Objekten aus dem ehemaligen Konzentrationslager, die Lebensbedingungen im Lager nachvollzogen.
            Neben der Projektarbeit wurde das Gelände der Gedenkstätte besichtigt.

            Auch wenn aufgrund der Witterung der Weg zum Krematorium unpassierbar war, werden der Besuch und die gemachten Erfahrungen in Erinnerung bleiben.

            Gegen 15.00 Uhr endeten die Projekte und gegen 17.00 Uhr erreichten die vier Klassen den Zielort Klingenthal.

          • Der Förderverein gratuliert "C. A. Seydel und Söhne GmbH"

          • Anlässlich des 175. Jubiläums der Firma „C. A. Seydel und Söhne GmbH“ überbrachte der Förderverein
            „Freunde des Sportcampus Klingenthal e.V.“ Herrn Lars Seifert, Geschäftsführer der Firma und Vorstandsvorsitzender des Fördervereins, sowie den Mitarbeitern der Firma seine Glückwünsche.

            Der Förderverein wünscht der Firma und seinen Mitarbeitern weiterhin viel Erfolg.

          • Erster Wandertag der Klasse 5a

          • Am 15.11.2022 führte die Klasse 5a ihren ersten Wandertag durch. Per Bus ging es zuerst nach Mühlleithen. Von dort aus startete unsere knapp 5 km lange Wanderung zur Vogtlandarena. Hier angekommen, wurde die Schanze erkundet.
            Durch die Schanzenbahn WieLi konnte auch der Schanzenturm leicht erklommen werden.
            Oben angekommen wurde bei strahlendem Sonnenschein der wunderschöne Ausblick genossen.
            Anschließend gab es ein kleines Mittagessen und wird machten uns auf den Rückweg zur Schule.
            Auch wenn die Sommerrodelbahn, anders als ursprünglich geplant, nicht genutzt werden konnte, hatten alle viel Spaß.

          • Hervorragende Ergebnisse bei der II. Stufe der diesjährigen Mathematikolympiade

          • Am 10. November knobelten in ganz Sachsen kleine und große Mathematiker in den Klassenstufen 5 bis 12 an kniffligen Aufgaben der 62. Mathematikolympiade.
            Sie hatten sich über den Hausaufgabenwettbewerb der I. Stufe dafür qualifiziert.
            In vier Stunden sollten sie die vier gestellten Aufgaben pro Altersklasse möglichst elegant und vollständig lösen.

            Die 21 Klingenthaler Gymnasiasten starteten gemeinsam im Regionalbereich Vogtlandkreis/West mit insgesamt 151 Schülern der Gymnasien Oelsnitz und Plauen.
            Hier konnten sie wie in den vergangenen Jahren auch wieder hervorragende Ergebnisse erzielen.

            6 Schüler sind Preisträger bzw. erhalten eine Anerkennung für ihre sehr guten Leistungen.
            Die besten Preisträger qualifizieren sich damit für die III. Stufe, die in Chemnitz und Dresden im Februar ausgetragen wird.

            Zum ersten Mal konnten wir am Sportcampus die Möglichkeit nutzen, gleichzeitig den Landeswettbewerb Mathematik der Oberschulen durchzuführen. 12 Teilnehmer aus den Klassenstufen 6 bis 8 stellten sich den Aufgaben.
            Die besten Ergebnisse erreichten Jan Fiedler punktgleich mit Jouline Friedel in der Klassenstufe 6, Leon Golla in der Klassenstufe 7 sowie Tobias Dittrich punktgleich mit Leon Damisch in der Klassenstufe 8. Ob es für die nächste Runde reicht, wird sich im Vergleich mit den Oberschulen der Region zeigen.

            Die Siegerehrung der kleinen und großen Rechenkünstler findet im feierlichen Rahmen gemeinsam mit Eltern, Großeltern, Lehrern und den Schulleitern am 1. Dezember 2022 in der Aula des Lessinggymnasiums in Plauen statt. Dort erhalten die Preisträger natürlich eine Urkunde, einen Preis und eine Überraschung.

            Wir wünschen allen Preisträgern weiterhin viel Spaß beim Knobeln und noch viele Erfolge.

            Antje Künzl

             

          • Erfolgreiches Filmprojekt der Medien AG des Sportcampus

          • Seit mehreren Jahren wird am gymnasialen Teil des Sportcampus Klingenthal im Rahmen des Ganztagesangebots die AG Medientechnik unter der Leitung von Herrn Dörfel angeboten. Yannick Arndt und Jakob Küffner, Schüler der Klassenstufe 10, sowie Paul und Franz Meichsner und David Meinel (Klassen 6 und 8) lernen hier, selbst erstellte Videos in Bild und Ton zu bearbeiten.

            Im Sommer 2020 nahm die Firma S & S Electronic GmbH in Klingenthal Kontakt auf, mit der Bitte, ein Kurzfilmprojekt zum Thema „Arbeitsschutz“ zu erstellen.
            Pandemiebedingt konnte das Ergebnis erst im Sommer 2022 fertiggestellt werden.
            Das Resultat kann sich sehen lassen:

            Der Film umfasst neben einer kurzen Firmenvorstellung (Intro) 19 Themenszenen mit einer Gesamtfilmlänge von ca. 11 Minuten. Den Auszubildenden der Firma werden die Regeln des Arbeitsschutzes anschaulich und einprägsam präsentiert. Auch bei Neueinstellungen kommt das Video zum Einsatz, so dass man sich informativ und unterhaltsam einen ersten Überblick über alles Wissenswerte verschaffen kann.

            Hier zeigt sich, dass eine Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft auf vielfältige Art und Weise möglich ist.

          • Studienfahrt nach Oświęcim / Auschwitz

          • Dank der Brücke/Most -Stiftung, dem BFSFJ sowie dem IBB konnten auch in diesem Jahr wieder 20 Schüler der Klassenstufe 12 eine 7-tägige Studienfahrt nach Polen durchführen. Auf dem Programm, welches sich vor allem mit der jüngsten Geschichte der Juden befasst, stand in erster Linie der Besuch sogenannter „Lernorte“.Dazu zählten das Stammlager Auschwitz I, Auschwitz- Birkenau, das Außenlager Monowitz, aber auch Synagogen, jüdische Friedhöfe, eine Gemäldeausstellung im Kloster Hermeze sowie das ehemalige Ghetto in Krakau.

            Die Führungen, ein Gespräch mit einer Zeitzeugin und der eigenständige Besuch einiger Länderausstellungen in den ehemaligen Baracken riefen bei den Schülern kaum zu bewältigende Emotionen hervor, durch Gespräche und Workshops an den Abenden konnte die polnische Reiseleiterin den Jugendlichen helfen, das Erlebte zu verarbeiten und das Wissen über den Holocaust zu vertiefen. Am Ende der Studienfahrt gedachte die Gruppe in einer ganz persönlichen Gedenkzeremonie noch einmal der vielen Opfer dieser schrecklichen Zeit. Diese Orte haben den Namen „Lernorte des Erinnerns und Gedenkens“ verdient, denn das Geschehene darf nicht in Vergessenheit geraten.

          • 6. Skibörse am 04. und 05. November 2022

          • Am ersten Novemberwochenende findet wieder unsere bereits traditionelle Skibörse statt.

            Ort:
            Mensa des SportCampus

            Annahme:
            04.11.2022 von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr

            Verkauf:
            05.11.2022 von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr

            Auszahlung & Rücknahme:
            05.11.2022 von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr

            Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.
            Der Förderverein