• Jugend trainiert für Olympia Volleyball

          • Die Volleyballer der WK 2 um Kapitän Lucas Wirth spielten am 01.11.2023 im Kreisfinale J.t.f.O. In den ersten beiden Spielen verlor unsere Mannschaft knapp gegen das Lessing-Gymnasium Plauen und das Mosen-Gymnasium Oelsnitz mit 2:1. Im Spiel drei & vier gewannen wir gegen die Oberschule Schöneck  2:0, sowie  das Gymnasium Markneukirchen mit 2:1 (siehe Bild). Am Ende erreichten unsere Sportler einen 3. Platz.

             

             

          • Tablet-Übergabe am Campus

          • Der 26. und 27. Oktober 2023 waren zwei bedeutsame Tage für unseren Campus:
            Den Schülern der Klassen 8ag, 8bg und des Physik-Leistungskurses wurden iPads und passende Stifte übergeben, die sie fortan in ihrer schulischen Laufbahn begleiten werden.
            Diese Übergabe wurde durch die Oberbürgermeisterin Frau Sandner und den Stadtrat Herrn Karbstein vollzogen. In ihren Ansprachen hoben beide die Relevanz der Digitalisierung im Bildungssektor hervor und unterstrichen die Notwendigkeit, Schüler mit den modernen Technologien vertraut zu machen.

            Die Freude unter den Schülerinnen und Schüler war deutlich spürbar. Mit leuchtenden Augen und sichtbarer Neugierde konnten es viele kaum abwarten, ihre neuen Geräte zu erkunden. Das erwartungsvolle Gemurmel im Raum spiegelte die Begeisterung und die Vorfreude auf die innovativen Möglichkeiten wider, die ihnen jetzt im Unterricht und bei den Hausaufgaben zur Verfügung stehen.

            Es verdient Beachtung, dass bereits vorherige Klassenstufen mit Tablets ausgerüstet wurden und bereits von den Vorzügen digitaler Hilfsmittel profitieren. Diese Klassen haben den Weg geebnet und nun folgen weitere Klassen, um diese Vorteile ebenfalls zu erleben. An diesem besonderen Tag wurden die Tablets zudem über das sogenannte Mobile Device Management (MDM) eingerichtet, um sicherzustellen, dass sie optimal für den Schulgebrauch konfiguriert sind.

            Neben der technischen Einrichtung haben die Schüler zusammen mit den Lehrkräften auch die Regeln für die Tabletnutzung im Unterricht festgelegt. Dieser Schritt stellt sicher, dass die Geräte verantwortungsbewusst und effektiv im schulischen Alltag eingesetzt werden.

            Unser herzlicher Dank gilt all jenen, die zur Realisierung dieser Initiative beigetragen haben, insbesondere Frau Sandner und Herrn Karbstein für ihre fortwährende Unterstützung und ihr Engagement für die Bildung in unserer Stadt. Ein zusätzlicher Dank gebührt der Stadt Klingenthal, die hinter solch zukunftsweisenden Bildungsinitiativen steht und die notwendige Unterstützung bietet.

          • Trainingslager Ski Alpin

          • Unsere Trainingsgruppe Ski Alpin nutzte das verlängerte Wochenende vom 28.-31.10.2023 zur Saisonvorbereitung auf dem Hintertuxer Gletscher und durfte sich dabei mit allen möglichen Witterungsbedingungen auseinandersetzen.
            Von Sonne über Sturm, Eis und Neuschnee hatte der Gletscher alles zu bieten.

          • Exkursion Klasse 8 Chemnitz

          • Gemeinsam ging es für die Klassen 8ag und 8bg des Gymnasialteils am 24.10.2023 nach Chemnitz.
            Nach einer interessanten und informativen Führung durchs Industriemuseum fiel es den Schülern nicht schwer, die von den Geschichtslehrern gestellten Aufgaben zur Industrialisierung zu beantworten.
            Anschließend nutzten alle gern die Möglichkeit, die Innenstadt auf eigene Faust zu erkunden, wobei auch der ein oder andere Einkauf nicht zu kurz kam.

            Am Abend hieß es dann Theater, Theater, Theater. Die Inszenierung des Stückes „Tschick“ nach dem gleichnamigen Roman, den alle Schüler im Deutschunterricht behandelt haben, wurde von allen sehr positiv aufgenommen und alle waren sich auf der Heimfahrt einig, dass Lernen außerhalb der Schule nicht nur eine willkommene Abwechslung sondern auch eine wichtige Bereicherung des Unterrichts ist.

          • Lange Nacht des Coding vom 20.-21.10.2023 in Zwickau

          • Vergangenes Wochenende hatten einige von uns das Privileg, an einer ganz besonderen Veranstaltung teilzunehmen – die "Lange Nacht des Coding" (kurz LNDC). Hier möchten wir euch einen kleinen Einblick geben, wie es war und was wir erlebt haben.

            Was ist die LNDC?
            Die "Lange Nacht des Coding" ist ein Hackathon, der in Zusammenarbeit zwischen regionalen Unternehmen und der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) ins Leben gerufen wurde. Das Ziel? Innerhalb von 24 Stunden kreative und innovative Ideen in Code umzusetzen. Dabei ist es egal, ob man allein arbeitet oder im Team – Hauptsache, man hat Spaß am Programmieren und Tüfteln. Und Spaß hatten wir definitiv! Neben dem intensiven Coding gab es auch genügend Gelegenheit zum Netzwerken, und natürlich wurde auch für unser leibliches Wohl in Form von leckerem Essen und ausreichend Club Mate gesorgt.

            Das Beste daran: Die Teilnahme war völlig kostenlos! Und als wäre das nicht schon genug, winken den besten Teams auch noch großartige Preise in verschiedenen Kategorien.

            Wann und wo fand das Event statt?
            Die LNDC startete am Freitag, den 20. Oktober 2023 um 12 Uhr und endete am Samstag, den 21. Oktober 2023 gegen 12 Uhr. Als Veranstaltungsort diente der Campus Scheffelstraße der WHZ in der Scheffelstraße 39, 08066 Zwickau.

            Wer waren die Teilnehmer unserer Schule?
            Wir waren mit einer starken Gruppe vertreten: Ben Möckel, Gina Seemann, Jakob Küffner, Leonhard Holl, Paul Kapitän, Yannick Arndt begleitet von Herrn Dörfer und Herrn Wahl, traten die Reise nach Zwickau an, um unsere Schule würdig zu vertreten.

            Unser Projekt:
            Wir haben uns entschieden, ein Projekt zu entwickeln, das direkt einen Nutzen für unsere Schule hat. Die Idee: Eine elektronische Türbeschriftung für Klassenzimmer. Und zwar nicht irgendeine Beschriftung, sondern eine, die auf E-Book-Readern basiert und die aktuellen Informationen über das jeweilige Zimmer direkt aus unserem Schulverwaltungsprogramm "Edupage" via WLAN bezieht. Nach vielen Stunden des Programmierens und einigen Herausforderungen können wir stolz berichten, dass wir es geschafft haben! Unser System funktionierte einwandfrei und wir konnten bei der Präsentation der Ergebnisse überzeugen.

            Was kommt als Nächstes?
            Die offizielle Prämierung der besten Projekte findet am 8. November 2023 in Zwickau statt. Wir sind schon gespannt und hoffen natürlich, dass wir einen der begehrten Preise abräumen können.

            Drückt uns die Daumen!

          • Keine Angst vor schlechtem Wetter – Wandertag der 7bo

          • Trotz der niedrigen Temperaturen am Vormittag des 20.10.2023, hatte unsere Klasse mit Fahrrädern den Weg vom Dürrenbachsportplatz zum Aschberg in Angriff genommen.
            Nach den ersten fünf Kilometern ging es stetig bergauf und die Kälte war kein Thema mehr.
            Auch der kurzfristig einsetzende Regen konnte die Stimmung nicht trüben, da wir für alle Eventualitäten die richtige Ausrüstung parat hatten.

            Nach rund drei Stunden erreichten wir dann unser Ziel – den zweithöchsten Berg Klingenthals. In der urigen Grillhütte der Aschbergalm fanden wir einen supergemütlichen Platz, um uns aufzuwärmen und um Mittag zu essen. So gestärkt traten wir, bei besser werdendem Wetter, den leichtesten (weil nur noch bergab verlaufenden) Heimweg ever an.

            Trotz der nicht optimalen Bedingungen eine gelungene Radtour.

          • 21.10.2023: 21.Nordcup in Oberhof

          • Massenstart für Läufe in der Skihalle und Springen auf der HS 70:
            Erneut haben sich unsere Athleten erfolgreich präsentiert.
            Eine lange und wettkampfintensive Zeit geht heute zu Ende. Glückwunsch allen Mädels und Jungs.
            Hier die Ergebnisse:
            Magdalena Hacker 1. NK / 1. SSP, Mara Häfner 2 x 4., Pepe Schönherr 1./ 4., Jakob Götzel 2./7., Luis Ostler 3./6., Pia Loh 2 x 1., Marit Lehmann 2 x 4., Luna Göhler 5./7., Nick Seidel 1./ 2., Fritz Ungethüm 2./ 6..
            Im SSP wurde Mila Twarok 2., Merle Probst 5., Matti Sommer 10. und Frieder Stoor 26..

          • 14.10. – 15.10.2023: DSC Winterberg

          • An einem langen turbulenten Tag, mit viel Wind, Wartezeit, angepasstem Wettkampfformat (Massenstart und ein Sprung), gingen nicht alle Wünsche in Erfüllung.

            Am Ende gab es für die jungen Kombinierer vom "Sportcampus Klingenthal" dennoch zahlreiche Top Ten Platzierungen:

            In der Kombination erkämpfte Mara Häfner Gold , Luis Ostler Platz 6, Magdalena Hacker und Jakob Götzel Platz 7, Emma Kießling Platz 8 und Elias Schröter Platz 9.
            Pepe Schönherr erreichte Platz 15.

            Im Sprung gab es Silber für Mara Häfner und Bronze für Magdalena Hacker. 
            Pepe Schönherr, Jakob Götzel, Elias Schröter, Luis Ostler und Emma Kießling verblies es, im wahrsten Sinne des Wortes, auf die Plätze 12, 14, 15, 21 und 23.

          • Vier Obstbäume für den Schulgarten

          • Der im letzten Jahr neu angelegte Schulgarten am Sportcampus soll nach und nach wachsen.

            Nachdem vom naturwissenschaftlichen Profil zwei Hochbeete gebaut wurden und wir in diesem Schuljahr bereits Möhren, Radieschen, Tomaten und Rote Bete ernten konnten, soll perspektivisch auch Obst auf der Ernteliste stehen.

            Nach einer fleißigen Buddelaktion konnten ein Kirsch-, ein Pflaumen-, ein Birnen- und ein Apfelbaum ihr neues Quartier neben dem Kirschbaum unserer ehemaligen 12er beziehen.

            In den vergangenen Wochen haben wir das erste selbst geerntete Gemüse zu verschiedenen Produkten, z.B. zu Möhrenkrautpesto oder eingelegter süß-saurer Roter Bete verarbeitet.

            Über Spenden von Gartengeräten, Nutzpflanzen und weiterem Gärtnerei-Equipment würden wir uns in der kommenden Gartensaison sehr freuen!

          • 15.10.2023: OPA Spiele in Gibswil - Tag 2

          • Es gab Gold und Silber in den Teamwettkämpfen am heutigen Sonntag!!!

            Nach den gestrigen, chaotischen Bedingungen, konnten heute alle Wettkämpfe absolviert werden. Pia Loh gewann mit GER I Gold mit dem besten Sprung der Mädchen.
            Das Sachsenteam (als GER I) gewinnt  Silber mit Fritz, Nick und Matti-Ben Thumser in einem packenden Wettkampf nur knapp hinter Österreich.

            Im SSP wurde Matti Sommer im Einzel 16. und im Team 6.

            Mila Twarok kam mit GER I auf Platz 5.

            Das waren bemerkenswerte Leistungen von den jungen Athleten.
            Herzlichen Glückwunsch!

          • 12.10.2023: OPA GAMES in Gibswil

          • Nach einer langen Anreise beginnen wir morgen, am Freitag dem 13.10.2023, mit dem freien und dem offiziellen Training.
            Vom Stützpunkt sind dabei:  Matti Sommer, Fritz Ungethüm, Nick Seidel, Pia Loh und Mila Twarok. Glückwunsch zur Qualifikation fürs deutsche Team und viel Erfolg.

          • 30.09.2023: Nächste Station - Nordcup in Pöhla

          • 68 Mädels und Jungs am Start. Erneut starke Leistungen unseres Teams:
            In der S 12/13 Mädels gewinnt Mara Häfner das Springen und die NK, Magdalena Hacker wird 2 x 2., Greta Weidemann 2 x 3..

            Bei den Jungs wird Pepe Schönherr 4./3., Jakob Götzel 5./2., Luis Ostler 12./4..
            Pia Loh gewinnt das Springen, Marit Lehmann wird  5./2., Mila Twarok 2. und Merle Probst 5..
            Nick Seidel wird 4./2., Fritz Ungethüm 8./3., Max Ehrenreich 3., Matti Sommer 11., Frieder Stoor 19. und Finn Paschold 10..

            Leider hat sich Max Berger beim Training verletzt: Armfraktur.
            Wir wünschen alles Gute und eine schnelle Genesung.

          • Ökologische Exkursion

          • Auch in diesem Schuljahr war die Klasse 9 des Gymnasiums wieder im Namen der Wissenschaft unterwegs. Die Schülerinnen und Schüler schnupperten bei der ökologischen Exkursion am Floßteich in Mühlleithen in das Handwerk eines echten Biologen hinein. An sieben Stationen wurden zahlreiche Untersuchungen zu Umweltfaktoren Tieren und Pflanzen durchgeführt. Dabei führte die Anwendung einiger wissenschaftlicher Arbeitstechniken zu rauchenden Köpfen. Bei bestem Wetter wurde schnell deutlich, wie viel Leben in einem solchen Gewässer existiert, wenn man genau hinschaut.

          • Crosslauf am Sportcampus

          • Bevor die Schüler und Lehrer des Sportcampus in die langersehnten Ferien starten konnten hieß es noch einmal: alle Kräfte mobilisieren!
            Für den letzten Schultag, den 29.09.2023, stand der traditionelle Crosslauf auf dem Programm. Nachdem sich der Morgennebel verzogen hatte, starteten Ober- und Gymnasialschüler des jeweiligen Jahrgangs gemeinsam und absolvierten eine 3 km Strecke mit Start und Ziel am Schulgebäude.

            Das schöne Wetter machte den Lauf zwar angenehmer als im letzten Jahr, trotzdem mussten die meisten Schüler die Zähne zusammenbeißen, um mit einer guten Zeit ins Ziel zu gelangen. Die Anfeuerungen der Lehrer und attestierten Schüler halfen so manchem über ein Zwischentief hinweg.

            Jetzt heißt es: wir haben uns die Ferien echt verdient !!!

          • GRW-Unterricht mit hautnaher Politik: Landtagsabgeordneter Herr Sören Voigt zu Gast im GK 12

          • Auf eine Unterrichtsstunde der besonderen Art konnte sich am Freitag, dem 22.09.2023, unser 12er-Grundkurs im GRW-Unterricht freuen. Der Vorsitzende des vogtländischen CDU-Kreisverbandes, Sören Voigt, welcher für unseren Wahlkreis bei den Wahlen 2019 zum zweiten Mal in Folge mit einem Direktmandat in den Sächsischen Landtag gewählt wurde, stellte sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler.

            Unter anderem wurden die Themen 4-Tage-Woche, Bildungssystem, Lehrermangel, Elektromobilität, Europa, Wirtschaft sowie die anstehenden Landtagswahlen im nächsten Jahr diskutiert. Bereits nach wenigen Minuten entwickelte sich ein angeregter, kritisch-konstruktiver und lebhafter Austausch, in dem die diesjährigen Abiturienten des Sportcampus vor allem auch persönliche Fragestellungen hinsichtlich der näher rückenden Berufswahl äußern konnten. Somit standen vor allem die folgenden Fragen im Mittelpunk:„Wie könnte man mehr Praxisbezug in den Schulalltag einbinden?“, „Wie kann das Abitur aus verschiedenen Bundesländern vergleichbarer gemacht werden?“, „Was macht den Lehrberuf attraktiv?“ oder „Warum sinkt die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Deutschland?“.

            Dank des Dialoges mit Herrn Sören Voigt konnten die jungen Erwachsenen Einblicke in die Herausforderungen und Denkstrukturen der Landes- und Bundespolitik erlangen.Am Ende kamen die Kursteilnehmer zu der Erkenntnis, dass es auf die meisten Fragen keine einfachen Antworten gibt und eine Schwarz-Weiß-Betrachtung der Themen nur selten zielführend ist.

            Diese Gesprächsrunde, an der auch unsere GRW-Lehrerin Frau Röder sowie die Praktikantin Frau Will teilnahmen, war für alle Teilnehmenden gewinnbringend.
            Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

          • Erfolgreiche Finalteilnahme am Chemiewettbewerb

          • Dienstag, 19. September, 9:15 Uhr:
            In der Aula der Staatlichen Berufsakademie Glauchau startet der Finalwettbewerb des regionalen Chemiewettbewerbs des Landesamtes für Schule und Bildung Chemnitz-Zwickau.
            Eine der Finalistinnen ist Lilli Meyer aus der Klasse 10ag. Sie konnte sich in zwei Vorrunden gegen ihre Mitschülerinnen und Mitschüler der Jahrgangsstufe 10 des gymnasialen Teils des Sportcampus Klingenthal durchsetzen und wurde zum Finale nach Glauchau eingeladen.

            Bis 12:15 Uhr muss sie nun ihr chemisches Wissen zu Stoffen, deren Reaktionen und deren Bau als auch ihr Können beim chemischen Rechnen und Experimentieren erneut unter Beweis stellen.

            13:45 Siegerehrung: Lilli wird nach vorn gerufen. Sie erhält die Urkunde für den zweiten Platz. Der Weg nach Glauchau hat sich gelohnt.

            Wir gratulieren Lilli zu ihrem hervorragenden Erfolg.